Fokus Migration – Traum oder Trauma??
Norwegen, Deutschland, Irak 2013, Spielfilm – Feature 105 Min., OmdtU
Ab 16 Jahren
Donnerstag, 25. 9.
20:00 Uhr, Kino im Deutschen Filmmuseum
Buchen

DER JUNGE SIYAR /
FØR SNØEN FALLER

Seit dem Tod des Vaters ist der 16-Jährige Siyar das Oberhaupt seiner im Irak lebenden kurdischen Familie. Um das Ansehen seiner Familie zu steigern, stimmt er der Zwangsheirat seiner Schwester Nermin zu. Doch die liebt einen anderen Mann und flüchtet Hals über Kopf mit diesem. Ihr plötzliches Verschwinden hat die Familienehre verletzt, deshalb wird Siyar losgeschickt: Er soll sie finden und töten. Ihre Spur führt ihn zunächst nach Istanbul, wo das Paar ihm jedoch erneut entwischt. Dafür trifft er das Straßenmädchen Evin, das nichts von seinen Mordabsichten ahnt und sich seiner illegalen Reise quer durch Europa anschließt. Nach und nach beginnt Siyar seine Lebenssituation zu reflektieren und dank Evin lernt er eine ganz neue Sicht auf die Welt kennen. (Katalogseite zum Download)

REGIE: HISHAM ZAMAN

Hisham Zaman, Regisseur des Films "Der Junge Siyar", ab 11.09.2014 im KinoHisham Zaman (Jahrgang 1975) flüchtete als Jugendlicher mit seiner Familie aus dem Irak. 2004 machte er seinen Abschluss an Den norske filmskolen in Lillehammer. Das dort entstandene Diplomwerk THE ROOF wurde weltweit auf Festivals gezeigt. Für seinen dritten Kurzfilm BAWKE erhielt er mehr als 40 nationale und internationale Preise. FØR SNØEN FALLER ist sein Spielfilmdebüt.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.