Jugendfilmwettbewerb
Palästina, Italien, Deutschland, Frankreich 2013, Spielfilm – Feature 84 min, OmdtU
Ab 12 Jahren
Montag, 22. 9.
20:00 Uhr, Kino im Deutschen Filmmuseum
Buchen
Donnerstag, 25. 9.
16:00 Uhr, Kino im Deutschen Filmmuseum
Buchen

GIRAFFADA

Der Vater des zehnjährigen Ziad arbeitet als Tierarzt im einzig erhaltenen Zoo im Westjordanland. Der Junge hilft ihm leidenschaftlich gern und verbringt seine ganze Freizeit mit den Tieren – auch wenn er dafür den Spott seiner Altersgenossen erntet. Besonders das Giraffenpärchen liebt Ziad über alles. Doch als bei einem Bombardement auf die Stadt das Männchen stirbt, verweigert das überlebende Weibchen Rita fortan jegliche Nahrung. Da auch Ziad nichts mehr essen will, steht für seinen Vater fest, dass ein neuer Gefährte für Rita hermuss. Doch in den palästinensischen Gebieten gibt es keine anderen Giraffen. Das Tier kann daher nur aus dem Tierpark in Tel Aviv kommen. Also schmieden Ziad und sein Vater einen abenteuerlichen Plan, wie sie trotz aller Sicherheitsvorkehrungen an der Grenze einen Giraffenbullen in ihre Stadt schmuggeln können. (Katalogseite zum Download)

REGIE: RANI MASSALHA

GIRAFFADA_Rani MassalhaRani Massalha wurde in Frankreich als Sohn einer ägyptischen Mutter und eines palästinensischen Vaters geboren. Er studierte am Boston College und am Sciences Poin Paris. Anschließend arbeitete er u. a. als Regieassistent von Rachid Bouchareb. Sein Debütfilm ELVIS OF NAZARETH gewann 2012 den uniFrance Jury Prize in Cannes. 2014 gründete Massalha seine eigene Produktionsfirma Les Films du Tambour.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.